Unsere Glocken

Im Kirchturm hängen folgende
6 Glocken (der Größe nach sortiert):

  • Herz Jesu-Glocke
  • Muttergottes-Glocke
  • Heiligste Dreifaltigkeitsglocke
  • Heiliges Kreuz-Glocke
  • Allerheiligen-Glocke
  • Sankt Michaelsglocke

In der Glockenstufe

Icon Glocke 100x100px

Läuteordnung der Pfarrei Herz Jesu- Augsburg-Pfersee

Einladung zum Gebet

Dreimal am Tag läuten Glocken und laden zum Gebet ein: Um 7 Uhr und um 12 Uhr läutet die 3. Glocke; um 19. Uhr läutet die 4. Glocke und zum Abschluss die 6. Glocke (Sterbeglocke). Das „Gebetsläuten“ zu diesen Stunden („Engel des Herrn“) erinnert an die Botschaft des Engels Gabriel an Maria und an ihre Antwort: „Mir geschehe, wie du gesagt hast“. (vgl. Lk 1, 26-38). Das Läuten gibt dem Tag eine geistliche Struktur.

Einladung zu den Gottesdiensten

Jeweils 15 Minuten vor den Gottesdiensten bzw. vor dem Rosenkranz wird mit der 3. Glocke geläutet, am Sonntag mit der ersten Glocke. Am Sonntag wird 10 Minuten vor dem Pfarrgottesdienst (Amt, 9.00 Uhr) mit allen Glocken geläutet. Auch läutet am Sonntag zur Wandlung im Pfarrgottesdienst die erste Glocke.

Fatima Feierstunde

An jedem 13. Tag eines Monats ist um 15.00 Uhr (Sterbestunde Jesu) die Fatima-Feierstunde. Sie findet auf diese Weise ununterbrochen seit Februar 1934 statt. Dazu wird 15 Minuten vorher mit der ersten Glocke geläutet, 10 Minuten vorher wird mit allen 6 Glocken geläutet. Diese Gebetsform erinnert an die Erscheinung der Gottesmutter im Jahr 1917 in Fatima/Portugal und folgt ihrem Aufruf zum Gebet.

Der Uhrschlag

Der Uhrschlag ist jede Viertelstunde als Doppelschlag mit der 3. und 4. Glocke. Zu jeder vollen Stunde schlägt der Läutehammer die erste Glocke an. Das faszinierende mechanische Uhrwerk stammt noch aus der Zeit der Erbauung der Kirche und funktioniert ohne manuelle Steuerung.