Was ist ein Institutionelles Schutzkonzept?

Das Institutionelle Schutzkonzept (ISK) ist die Zusammenstellung aller Maßnahmen und Überlegungen einer Pfarrei, die darauf abzielen, (sexualisierte) Gewalt zu verhindern. Es beinhaltet eine klare Stellungnahme für ein achtsames Miteinander, das von Wertschätzung und Respekt geprägt ist. Es legt konkrete Schritte fest, um die Pfarrei als einen sicheren Ort zu etablieren bzw. zu erhalten.

Wer sind wir?

Wir sind ein Team aus insgesamt acht Gemeindemitgliedern aus unterschiedlichen Bereichen unserer Pfarrei:

Sebastian Bayer

Christoph Hausladen

Sophia Kastl

Claudia Kirsch

Jürgen Kirsch

Luisa Kirsch

Eva Koelbl

Hans Oebels

Wo stehen wir gerade?

Wir haben den ersten Ring der obenstehenden Grafik – die Kultur der Achtsamkeit – abgeschlossen und verschriftlicht. Nun sind wir dabei, Fragebögen zu erstellen, um ein genaueres Bild über potentielle Gefahrenstellen in unserer Pfarrei zu erhalten. Wenn die Bögen fertig sind, werden wir informieren , wo und wann wir sie verteilen und wie Sie an der Befragung teilnehmen können.

Was möchten Sie uns mitgeben?

Zur Erstellung des Konzepts sind Anregungen und Beobachtungen aus allen Bereichen der Pfarrei und auch von außen nötig und hilfreich. Daher sind wir dankbar für alle Anmerkungen und Rückmeldungen, die uns erreichen. Zögern Sie nicht, uns Ihre Anliegen mitzuteilen.

Wie können Sie uns erreichen?

Sprechen sie uns gerne persönlich an oder schreiben Sie uns eine Mail unter isk-team@herzjesu-augsburg.de

ISK5